Warning: A non-numeric value encountered in /home/frickta1/mobus/templates/as002076free/params.php on line 155

Kontaktieren Sie uns und erweitern Sie ohne zusätzlichen Aufwand Ihr Verbreitungsgebiet in der Nordwest- schweiz. Erreichen Sie noch mehr potentielle Kunden und setzen Sie das i-Tüpfchen. Platzieren Sie Ihre Werbung, Ihre Inszenierung, Ihre Botschaft gleich noch online und profitieren Sie zusätzlich von der potentiellen Streuung via Facebook.

Selbstverständlich sind unsere elektronischen Medien optimiert und mit Mobiltelefonen sowie Tablets kompatibel.*

Oder geben Sie Ihr Inserat, in sechs einfachen Schritten, gleich Online auf.

link_inseratbestellung

 *Die Kompatibilität bezieht sich auf gängige Smartphones mit Webbrowsern. Ebenso können dem Nutzer/Leser, abhängig vom Mobilfunkanbieter, zusätzliche Kosten entstehen.

 © Mobus AG | Druck- und Medienzentrum | Brotkorbstrasse 3 | 4332 Stein | 062 866 40 10 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!AGBs | Mobus AG

fricktal.info NEWS

Fricktaler Turner bei der Gymnaestrada in Dornbirn

(eing.) Mit der Grossgruppe 35+ konnten die Fricktaler Turnerinnen und Turner ihre Aufführung in den Stadien in Dornbirn und Bregenz zeigen. Foto: zVg

Mit Wortwitz auf Entdeckungsreise – Frauen aus Herznach und Ueken im Zähringerstädtli Rheinfelden

Pratteln BL: Fussgänger auf Fussgängerstreifen von Auto angefahren und schwer verletzt

(pol)  Auf dem Fussgängerstreifen der Rheinstrasse, im Bereich der Bushaltestelle Hardwasser, ereignete sich heute, Mittwochvormittag, 17. Juli, um ca. 10.45 Uhr, eine Kollision zwischen einem Personenwagen und einem Fussgänger. Der Fussgänger wurde dabei schwer verletzt.

Giftige Gila-Monster – Drei junge Gila-Krustenechsen neu im Zoo Basel

(pd) Neu sind im Zoo Basel Gila-Monster – auch Gila-Krustenechsen genannt – zu sehen. Das Terrarium 52 wurde neu in ein Wüstenterrarium umgestaltet und zeigt einen Lebensraum aus den Wüstengebieten der südwestlichen USA. Eingezogen sind drei junge Gila-Krustenechsen aus der Zucht eines privaten Reptilienzüchters aus der Schweiz.

Laufenburg/Frick: FerienSpass bei der Polizei

(wb) Anlässlich von FerienSpass Region Frick und FerienSpass Region Laufenburg konnten über 40 Kinder hinter die Kulissen der Kantonspolizei und der Polizei Oberes Fricktal blicken. Während je eines halben Tages konnten die Kinder die Polizeiarbeit hautnah erleben und den Polizistinnen und Polizisten unzählige Fragen stellen.

Laufenburger Kulturtage «Fliessende Grenzen» bunt wie noch nie – 27. Juli bis 18. August

(mve) Die Kulturtage «Fliessende Grenzen» sind aus dem kulturellen Leben der beiden Städte Laufenburg nicht mehr wegzudenken. Vom 27. Juli bis 18. August geht es für die Kulturschaffenden in die bereits 20. Auflage. Angesagt ist ein Programm, so bunt wie noch nie: eine perfekte Mischung aus Kunst und Kultur, Kabarett, Gesang, Musik, Jazz und Klassik und Kindertheater. Traditionell enden die «Fliessenden Grenzen» mit Tango und Frühstück.

Junge Nothelfer ausgebildet – FerienSpass beim Samariterverein Möhlin

(ths) Beim FerienSpass mit dem Samariterverein Möhlin macht es nicht nur Spass, sondern man lernt sich in einer Notsituation richtig zu verhalten und ebenso zu handeln.

Wo jagt das Grosse Mausohr? – WSL-Masterstudentin erforscht in Zeiher Wäldern die Jagdreviere der Fledermäuse

SONJA FASLER HÜBNER

Durchtanzte Nächte – Events der Tanzschule Linda Salsa im Aquabasilea in Pratteln

(md) Es gibt sie, diese magischen Sommernächte, in denen einfach alles stimmt: Ein lauer Wind, ein kühler Drink – fehlt noch die passende Musik und die Beine bewegen sich ganz von selber.

«Rhystärn» legt in Rheinfelden an – Bauarbeiten an der Schifflände sind abgeschlossen

(mve) Die Bauarbeiten an der Schifflände Rheinfelden sind abgeschlossen. Gestern konnte das neue Flaggschiff «Rhystärn» erstmals in Rheinfelden anlegen.

Hallwilersee: Fischer hat mutmasslich einen Kaiman gesichtet

(pol) Ein Fischer meldete der Polizei, dass er am Sonntagabend im Hallwilersee bei Beinwil am See ein Reptil gesichtet habe. Die Behörden gehen davon aus, dass es sich um einen Kaiman handeln könnte. Die Suche nach dem Exoten ist bislang erfolglos geblieben.

Aargau: Betrug mit vorgetäuschter Liebe

(pol) Ein unbekannter Mann gaukelte einer Dame via Internet die grosse Liebe vor und gelangte so an ihr Erspartes.

Bad Säckingen: Trickdiebstahl - Handtasche nach Geldwechseln gestohlen

(ots) Nachdem eine Frau gestern Montag in Bad Säckingen einem Mann Münzgeld gewechselt hatte, war plötzlich ihre Handtasche verschwunden, die sie auf dem Beifahrersitz ihres Autos abgelegt hatte.

Im Aargau ist noch viel Platz für Solaranlagen

(pd) Im Aargau ist das Potenzial für Solarstrom auf den Dächern noch fast unangetastet. Dies zeigt eine von Swiss Energy Planning (SEP) durchgeführte Auswertung, die der WWF Schweiz veröffentlichte. Der WWF Schweiz ruft die Gemeinden dazu auf, diesen Trumpf im Kampf gegen den Klimawandel auszuspielen.

Viele Gäste bei Grillplausch der Musikgesellschaft Schupfart

(am) Zum traditionellen Grillplausch auf dem Schulhausplatz lud die Musikgesellschaft (MG) Schupfart die Dorfbevölkerung am Freitag, 5. Juli, ein. Mit Grilladen und Getränken wurden die zahlreichen Gäste verköstigt und verwöhnt.

Gemütliches Dorfbrunnenkonzert der Musikgesellschaft Ittenthal

(ihw) Anlässchlich des Dorfbrunnenkonzertes in Ittenthal wurde der Sonntag-Gottesdienst um 11 Uhr beim Dorfplatz abgehalten. Pfarrer Kurt Ruef gestaltete wiederum einen kurzweiligen angeregten Gottesdienst. Begleitet von einer Kleinformation der Musikgesellschaft Ittenthal sowie dem Alphornbläser Sepp Schmid war dies ein gelungener Start zu diesem Festtag.

Sommerlager der Jugi Eiken in Weinfelden

(mr) Am Montag trafen sich die Lagerteilnehmer der Jugi Eiken um 8.20 Uhr am Bahnhof in Eiken. Sie fuhren mit dem Zug nach Weinfelden.

Frick: Grosser Rummel um kleinen Dino

Als «kleiner Bruder» des berühmten Tyrannosaurus Rex (T-Rex) ist er hierzulande dennoch ein ganz Grosser – der erste in der Schweiz gefundene Raubdinosaurier, der 2006 und 2009 in der Fricker Tongrube Gruhalde ausgegraben wurde. Jetzt endlich hat er einen, wenn auch sperrigen Namen. Und wie es sich gehört, ist Frick darin verewigt: «Notatesseraeraptor frickensis».
HANS CHRISTOF WAGNER

nach oben